WEG-Verwaltung

WEG-Verwaltung

Die WEG-Verwaltung einer Hausgemeinschaft kann vielfältige Anforderungen bereithalten: ob Neubau mit Gewährleistungsproblemen oder Altbau mit Modernisierungsbedarf, ob zerstrittene Gemeinschaft, Hausgeldrückstände, Dacherneuerung oder Fassadenvollwärmeschutz – all das haben wir schon kennengelernt und zur Zufriedenheit unserer Miteigentümer erledigt.

Den Umfang der gesetzlich geregelten Aufgaben eines WEG-Verwalters haben wir weiter unten auf dieser Seite dargestellt für diejenigen, die sich erstmals mit diesem Thema auseinandersetzen müssen oder dürfen.

Viel wichtiger erscheint es uns, die wesentlichen Unterschiede zu anderen Verwaltern aufzuführen:

  • Kündbarer Verwaltervertrag
    Einen Verwalter wechselt man in der Regel dann, wenn man unzufrieden mit dessen Arbeit ist oder war. Nach einer solchen Enttäuschung mit einem neuen, relativ unbekannten Verwalter, dann direkt wieder einen 3- oder 5-Jahresvertrag abzuschließen widerstrebt Ihnen als Eigentümer aus gutem Grund. Da wir von unserer Arbeit mehr als überzeugt und sicher sind, dass Sie mit unserer Arbeit zufrieden sein werden und uns auch Wiederwählen, bieten wir einen jährlich kündbaren Verwaltervertrag an, so dass Sie nicht auf Jahre an uns gebunden sind.
  • Zweite Eigentümerversammlung im Jahr
    Wenn Sie sich für uns als Verwalter entscheiden findet eine ggfls. notwendige 2. Eigentümerversammlung im Jahr kostenlos für Sie statt, denn unsere Überzeugung ist, dass manche Entscheidungen nicht bis zur nächsten jahrlichen Eigentümerversammlung aufgeschoben werden können oder sollten, bzw. in gerade gegründeten Wohnungseigentümergemeinschaften in der ersten Zeit oftmals so viel Handlungsbedarf besteht, dass dies nicht mit nur einer Versammlung pro Jahr zur Zufriedenheit unserer Kunden erledigt werden kann.
  • Zusammenarbeit mit dem Beirat
    Den Beirat sehen wir als Bindeglied zwischen der Eigentümergemeinschaft und dem Verwalter. Daher legen wir viel Wert auf eine enge Zusammenarbeit mit dem Beirat, z.B. indem diesem lfd. Kopien wichtiger Korrespondenz zur Kenntnis gebracht werden.
Was Kunden über uns berichten:

So finden wir zueinander

Zum gegenseitigen Kennenlernen und um das Objekt richtig einzuschätzen

Ortstermin

Zum gegenseitigen Kennenlernen und um das Objekt richtig einzuschätzen
Erstellung eines Angebots für Ihre WEG

Angebot

Erstellung eines Angebots für Ihre WEG
Nach Übernahme der Verwaltung schenllstmögliche Durchführung einer ersten Versammlung

Eigentümerversammlung

Nach Übernahme der Verwaltung schenllstmögliche Durchführung einer ersten Versammlung

Rufen Sie mich an

0172 6877040

– oder –

Unser Leistungskatalog für die
WEG-Verwaltung

Aufgaben und Leistungen unserer Arbeit als WEG-Verwalter ergeben sich aus dem Wohnungseigentumsgesetz (WoEigG, Abschnitt 3), aus der jeweiligen Teilungserklärung und dem mit einer Eigentümergemeinschaft geschlossenen Verwaltervertrag.

  • Überprüfung aller für die Bewirtschaftung notwendigen bestehenden Versicherungsverträge
  • Überwachung und Abschluss der erforderlichen Sach- und Haftpflichtversicherungen für das Gemeinschaftseigentum
  • Abwicklung von Versicherungsfällen einschließlich Veranlassung der Schadensbeseitigung
  • Abschluss und Überprüfung von Wartungsverträgen
  • Vorbereitung von TÜV-, Brandschutz- und Blitzschutzprüfungen
  • Organisation und Beauftragung entsprechender Fachleute zur Ausstellung von Energieausweisen
  • Bearbeiten von Schlüsselbestellungen
  • Erreichbarkeit für die Eigentümer
  • Verwaltersprechstunden im Objekt
  • Korrespondenz, Beratung, Information der Eigentümer
  • Berichtswesen
  • Regelmäßige Begehung und Kontrolle des baulichen Zustandes
  • Überwachung aller technischen Einrichtungen in Verbindung mit Wartungsaufträgen
  • Begutachtungen / Technische Bestandaufnahmen; Aufstellung von langfristigen Reparaturkostenplanungen / Sanierungskonzepte
  • Vorhalten und Durchsetzung von Gewährleistungsansprüchen, Veranlassen von Instandhaltungs- und Instandsetzungsmaßnahmen (Preisanfragen, Wahrnehmung von Ortsterminen, Erstellen von Preisspiegeln, Beratung, Ausschreibungsverfahren, Auftragsvergabe, Leistungsabnahme, Rechnungskontrolle, Rechnungsbegleichung)
  • Abstimmung und Beratungsgespräche mit Beiräten
  • Belegprüfungen
  • Veranlassungen zur Überwachung und Einhaltung der Hausordnung
  • Bearbeiten von Beschwerden bei Verstößen gegen die allgemeine Hausordnung
  • Bewirtschaftungskonzepte und Korrespondenz mit Ver- und Entsorgungsunternehmen
  • Einstellung und Überwachung von Hilfskräften
  • Regelmäßige Kontrolle der laufenden Objektpflege
  • Führung einer professionellen zeitnahen Buchführung
  • Erstellung der Jahresabrechnung mit Einzelabrechnung sowie Durchführung eventueller Anpassungen
  • Erstellung einer Jahresabrechnung in Form einer Einnahme-Überschuss-Rechnung für Eigentümer
  • Ausführung aller Zahlungen, die das gemeinschaftliche Eigentum betreffen
  • Überwachung von Hausgeldzahlungen sowie anderer Ein- und Auszahlungen
  • Erstellung der Hausgeldabrechnung und Aufstellung von Wirtschaftsplänen
  • Mahnwesen bei Zahlungsverzug von Hausgeld
  • Führung von Giro- und Rücklagenkonten der Gemeinschaft
  • Verzinsliche Anlage der Instandhaltungsrücklage
  • Geordnete Aufbewahrung aller Verwaltungsunterlagen
  • Gerichtliche und außergerichtliche Vertretung sowie gerichtliche Geltendmachung von Ansprüchen der Gemeinschaft gegenüber Dritten und einzelnen Wohnungseigentümern
  • Verhandlungen mit Behörden und Erfüllung behördlicher Auflagen
  • Einberufung und Durchführung der jährlichen ordentlichen Eigentümerversammlung und bei Bedarf Durchführung von außerordentlichen Eigentümerversammlungen
  • Protokollierung und Durchführung der Beschlüsse der Versammlung und Versand der Protokolle an alle Eigentümer
  • Abgaben der Zustimmungserklärung im Namen der Eigentümer beim Verkauf eines Wohnungseigentums vor dem Notar, falls in der Teilungserklärung bzw. im Kaufvertrag vorgegeben